…auf einem Platz, der Ihnen zusteht!

…auf einem Platz, der Ihnen zusteht!

Der Gesetzgeber des deutschen Presserechts schreibt Medien nicht vor, an welcher Stelle ihres Mediums sie eine Gegendarstellung zu veröffentlichen haben. Sie könnten der Berichtigung einer falschen Schlagzeile zu genauso großer Aufmerksamkeit verhelfen wie der Schlagzeile selbst.

Nur tut das niemand. Im Internet und seinen liberalen Möglichkeiten ist es noch prekärer – Firmen und Personen haben durch die Widrigkeiten des Suchmaschinenalgorithmus‘ auf Jahre oder nie die Chance, ihre Sicht der Dinge auf Seite oder gar Platz 1 darzustellen.

Gegendarstellungen können verschwinden…

Dem wollen wir entgegenstehen. Auf berichtigung.com sammeln wir alle Gegendarstellungen, die wir selbst im Netz finden oder die Sie uns zuspielen. Ob es bei BILD, bei SPIEGEL oder der BUNTE ist – wir zweitveröffentlichen alles!

Durch eine regelmäßige Deindexierung von „unwichtigen Artikeln“ wie eben Gegendarstellungen kann es passieren, dass diese für immer aus dem Blickfeld verschwinden. Die negative Originalmeldung kennt jeder, auch wenn sie entfernt wurde (werden musste!). Von der Gegendarstellung bleibt oft nicht mal mehr der Fetzen.

Durch die Masse an Content und die Optimierung durch geschulte Fachleute haben die Darstellungen hier jedoch eine höhere Chance, bewahrt und auch aktiv gefunden zu werden.

Schreiben Sie an soistsrichtig@berichtigung.com wenn auch Sie Ihre Darstellung konservieren lassen wollen. Wir melden uns bei Ihnen – ein Service für Unternehmen und Privatleute!