ALfA ohne AfD

ALfA ohne AfD

Ob jemand für oder gegen, mit oder ohne etwas ist, rückt immer wieder in den Mittelpunkt gesellschaftlicher Argumentation. In diesem Fall ist es das Parteibuch, und zwar von der AfD. Schon neulich musste sich das Theater Freiberg rechtfertigen, die Veranstaltungsstätte geräumt zu haben, und das eben ohne Ansehen der Partei.

Auch die Bundeswahlliste einer politischen Partei hatte mit Vorwürfen zu kämpfen, Extremisten würden sich darin befinden.

Nun also wieder mal die AfD. Der SPIEGEL meinte bei der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) Mitglieder der Partei im Vorstand ausgemacht zu haben. Das Magazin musste nun eine Gegendarstellung drucken. Kennen wir schon vom Thomas Gottschalk her.

Gegendarstellung von ALfA

Bei catholicnewsagency.com:

https://de.catholicnewsagency.com/story/aktion-lebensrecht-fur-alle-alfa-spiegel-veroffentlicht-gegendarstellung-5325

Die Kommentare sind geschloßen.