Kein Eigenbedarf o.Ä. bei Lena Valaitis

Kein Eigenbedarf o.Ä. bei Lena Valaitis

In den letzten Monaten wurden in großen Zeitungen der Kaufrausch von Immobilien noch einmal angeheizt, indem vermehrt Geschichten über Eigenbedarfkündigungen von Mietwohnungen recherchiert und veröffentlicht wurden. Eine wichtige und richtige Sache das, um den Betroffenen gebührende Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Übertreiben sollte man es natürlich auch nicht, und hinter jeder Spur eine zusätzliche Story wittern. So geschehen bei einer Meldung über die Schlagersängerin Lena Valaitis, die angeblich einer Rentnerin die Wohnung gekündigt haben soll. In einem Artikel des Berliner Kurier vom 24.05.2019 ist genau davon die Rede.

In einer Gegendarstellung, die am 28.05.2019 in Berlin aufgesetzt, jedoch erst am 31. Mai 2019 veröffentlicht wurde, stellt Lena Valaitis richtig: Sie ist weder Besitzerin der von der Redaktion benannten Villa, noch habe sie einer 75jährigen das Mietverhältnis gekündigt.

In einem Redaktionsschwanz wurde eingeräumt, dass die zunächst Angegangene Recht hat.

Gegendarstellung von Lena Valaitis

https://www.berliner-kurier.de/berlin/leute/gegendarstellung–lena-valaitis–streit-um-ihre-berlin-villa-32628032

Die Kommentare sind geschloßen.